Präventive Hausbesuche in Lübeck

Seit April 2019 führt die Hansestadt Lübeck das Modellprojekt „Präventive Hausbesuche in Moisling“ durch in Kooperation mit dem Caritasverband für das Erzbistum Hamburg e.V., Regionalstelle Lübeck. Zielgruppe sind Senior*innen ab 65 Jahren ohne Pflegegrad im Stadtteil Moisling und angrenzend. Der Zweck der Besuche besteht darin, frühzeitig und bedarfsgerecht Informationen zur Verfügung zu stellen, die die SeniorInnen in die Lage versetzen, die bestehenden Unterstützungsmöglichkeiten für sich zu nutzen, um möglichst lange ein selbstbestimmtes Leben im vertrauten Umfeld führen zu können. SeniorInnen mit wenig sozialen Kontakten sollen Wege aus der sozialen Isolation aufgezeigt und durch Einbindung in entsprechende Angebote im Stadtteil eine Teilhabe am gesellschaftlichen Leben ermöglicht werden. Dabei ist den Hausbesuchen eine Brückenfunktion zugedacht, d.h. die professionellen Hausbesucherinnen stellen fest, zu welchen Themen tiefergehende Beratung gewünscht wird, nennen die passenden Ansprechpartner und vermitteln auf Wunsch den Kontakt zu diesen. Gleichzeitig sollen Erkenntnisse über die Bedürfnisse der SeniorInnen und mögliche Versorgungslücken in die Planungen der Kommune und Krankenkassen einfließen.
Die Rolle der Forschungsgruppe Geriatrie Lübeck besteht in diesem Modellprojekt darin, in Kooperation mit der Hansestadt Lübeck und den die Hausbesuche durchführenden Fachkräften, einen Fragebogen als Leitfaden für ein halbstandardisiertes Interview zu entwickeln und die auf diesem notierten anonymisierten Daten deskriptiv auszuwerten sowie eine wissenschaftliche Veröffentlichung zu erstellen.

Weitere Informationen zu diesem Projekt finden Sie auf folgenden externen Webseiten:

→ Projektvorstellung „Präventive Hausbesuche in Moisling“

→ Beratung Zuhause. Präventive Hausbesuche in Moisling

Zeitraum
01/2019 - 12/2021

Ansprechpartner:
Dr. Sonja Krupp
Mail: krupp(at)geriatrie-luebeck.de